Welches Pulver darfs denn sein?

In diesem Artikel möchte ich die unterschiedlichen Eiweißpulver und Reinheitsgrade erklären. Am Ende klären wir dann noch ob Eiweiß fett macht. Welches das Richtige für Dich ist kannst Du anschließend selbst entscheiden.

Wie schon in anderen Artikeln erwähnt (Warum Protein wichtig ist) sind Eiweißshakes nicht zwingend notwendig um Muskulatur aufzubauen. Vorausgesetzt man nimmt genügend Protein (Hinweis Eiweiß=Protein) über die Nahrung auf (1,5gramm pro kg Körpergewicht). So ein Shake ist jedoch eine gute  und günstige Möglichkeit eine Portion von 20 bis 30 gramm Eiweiß zu sich zu nehmen besonders wenn es mal schnell gehen muss oder wenn man unterwegs ist. Du packst dir einfach nen Shaker mit ner Portion Pulver ein und Leitungswasser zum Mischen findest du fast überall. Du kannst das Pulver natürlich auch mit Milch oder anderen Flüssigkeiten mischen. Das ist jedoch wieder davon abhängig wieviel Kcal du benötigst oder zu dir nehmen willst.(Ernährung)

Nun aber zu den Reinheitsgraden.

Es gibt verschiedene Reinheitsgrade von Eiweißpulver dazu folgende Tabelle:

  Protein Konzentrat Protein Isolat Protein Hydrolisat
Preis

Herstellung

Günstig und weit verbreitet Etwas teurer, wird aus Konzentrat hergestellt. Extrem teures Eiweiß, wird aus Konzentrat oder Isolat hergestellt.
Eiweißanteil bis 80% bis 96% bis 99%
Vorteil Preis Reinere Form des Eiweiß durch chemische Prozesse und Mikrofiltration. da es mit Enzymen aufgespalten wird ist es im Körper schneller verfügbar und für Allergiker besser verträglich
Nachteil 20% Restbestandteile aus Kohlenhydrate (oft auch Zucker) und Fette Höherer Preis

Durch die chemischen Prozesse kann die Bioverfügbarkeit sinken. Die Hersteller versuchen mit der Mikrofiltration dagegen zu wirken.

Preis

 

Mein Fazit: Bei einer Portion Eiweiß macht der Unterschied von Konzentrat zu Isolat ca. 3 Gramm aus. Wenn Du Unverträglichkeiten hast oder das Maximum rausholen willst solltest du auch mal ein Isolat oder Hydroisolat ausprobieren.

Zu den Rohstoffen:

Die gängigen Proteinpulver nutzen Milch als Rohstoff. Dazu gehören die Whey Proteine und die Cassein Proteine.

Whey Protein ist wohl das meistverkaufte Proteine, den Geschmack finde ich sehr angenehm es fördert die Verdauung und die Werte stimmen auch. Speziell Cassein nehmen viele auch vor dem Schlafen gehen um eine Eiweißversorgung in der Nacht zu gewährleisten. Dabei sehen viele die zeitversetzte Aufnahme von Cassein als Vorteil. Whey Protein ist schneller verfügbar und eignet sich zur Einnahme nach dem Training oder am Morgen. Ich persönlich konnte keine Vorteile durch Cassein feststellen.

Dann gibt es die, bei Veganern beliebten Proteine aus pflanzlichem Eiweiß. Rohstoffe können Soja, Erbsen, Hanf oder Reis sein.  In einigen Pulvern sind die Rohstoffe auch kombiniert um eine höhere Wertigkeit zu erreichen. Manche veganen Pulver haben auch Enzyme zugesetzt die die Verdauung verbessern.

Ist doch alles Geschmackssache.

Natürlich gibt es mittlerweile hunderte Geschmackssorten von Double Chocolate bis Pistazie. Welches dein Favourite ist musst du selbst ausprobieren. Aber nicht nur die Sorte sondern auch die Art von Eiweiß entscheidet über den Geschmack.  Als Student wo mein Budget beschränkt war hatte ich mir mal ne Großpackung Billigeiweiß (5kg) bestellt und ich kann euch sagen es war wirklich wiederlich im Geschmack aber der Eimer musste lehr werden.. Wenn ich dieses Eiweiß heute nur rieche kommt mir die Galle hoch. Also macht nicht den gleichen Fehler. Beim gut sortierten Eiweiß Shop kann man die Shakes auch mal testen oder du kannst dir bei ebay mal paar Sample Packungen schicken lassen und dich durchprobieren.

Machen Eiweißpulver fett?

Wenn du drei Shakes am Tag trinkst, normal isst und auch wenig oder garnicht trainierst dann ist es hoch wahrscheinlich das du dick wirst. Liegt einfach am Kalorienüberschuss. Wenn du trotz intensiven Training und ausgewogener Ernährung das Gefühl hast an Fett zuzunehmen. Mein Tipp halte deine Eiweißmenge auf maximal 1,5g pro kg Körpergewicht pro Tag. Zu viel Eiweiß wird entweder ausgeschieden oder in Zucker umgewandelt welches  dann in Körperfett konvertiert. Um Kcal zu sparen solltest du auch keine Milch zum Mischen verwenden sondern Wasser. Pro Shake kannst du bis zu 250 Kcal sparen, denn Wasser hat ja bekanntlich 0 Kcal.

 

Zum Schluss noch meine Empfehlung:

Kauf Dir ein Whey Protein im mittleren Preissegment, wie z.B. dieses

 

 

bestes Eiweißbrot ever..

Heute möchte ich euch mal ein kleines Rezept für ein Hammer Eiweißbrot vorstellen, es schmeckt wirklich super und ist kein Vergleich zu den Eiweißbroten vom Bäcker oder Supermarkt. Mit dem Eiweißbrot könnt Ihr zwischendurch oder zu Abend ohne schlechtes Gewissen zuschlagen und Ihr habt kaum Kohlenhydrate zu euch genommen (hilft beim Fettabbau) und die Eiweißversorgung für den Muskelwachstum ist gesichert.

zu den Zutaten:

  • 15g Backpulver
  • 60g Leinsamen
  • 50g Weizen oder Dinkelkleie
  • 250g Haferkleie
  • 6 Eier
  • 500g Magerquark
  • 1 Teelöffel Salz

 

Anleitung:

Alles mit Küchenmaschine gut vermengen und in eine gefettete Form geben. 

Bei 200 Grad 1 Stunde backen, abkühlen lassen auf einem Rost. fertig

 

Mein Tipp: Röstzwiebeln, Schinkenwürfel oder gehackte Nüsse in den Teig schmeckt super !

Das Brot solltet Ihr im Kühlschrank lagern dann ist es ne knappe Woche haltbar.

Jetzt denkt vielleicht der Eine oder Andere warum soll ich mir das selbst backen ist doch zu viel Arbeit. Wenn du es selbst machst weißt du auch was drin steckt, die industriell gefertigten Brote sind oft voll mit Konservierungsstoffen und andern Kram.

Guten Appetit und viel Spaß beim ausprobieren.

Warum Eiweiß/Protein wichtig ist

Gerade für Anfänger essentiell wichtig ist genügend Eiweiß=Protein (Protein ist nur das Fremdwort für Eiweiß) zu sich zu nehmen.

 

Warum?

EW is der Baustoff. Wenn ich ein Haus bauen will brauche ich Bausteine, ohne die ist es unmöglich Grundmauern zu errichten. Wenn ich nicht genügend Baustoffe zu Verfügung habe (durch Nahrung hinzugefügt) fängt der Körper an an verschiedenen Stellen Baustoffe abzubauen. Bedeutet im Klartext der Körper baut Muskulatur ab um Muskulatur zu erhalten. Um einen leistungsfähigen athletischen Körper zu bauen brauchen wir also unbedingt Eiweiß.

Vorteil von einer stärkeren Muskulatur ist nicht nur die Leistungsfähigkeit und ein ästhetischeres Aussehen. Mehr Muskulatur bedeutet auch einen höheren Grundumsatz. ==>Du kannst mehr Essen ohne Fett zu werden da deine Muskeln mehr Energie brauchen als Fett.

 

Auch wenn wir keinen Sport machen und nur eine Diät machen empfiehlt sich eine Eiweißreiche Ernährung, da sonst Muskulatur abgebaut wird. Wird bei einer Diät zu wenig Eiweiß gegessen, kann es sein das die Waage zwar weniger anzeigt ihr jedoch kein Gramm Fett verloren habt sondern nur Muskulatur. Dieses Prinzip machen sich viele Diätformen zu nutze. Attkins, SlimFast, oder Almased.

 

Welche Menge EW braucht mein Körper?

 

Für Anfänger würde ich eine Menge von 1,5g /kg Körpergewicht empfehlen. Bedeutet bei 80kg Körpergewicht eine Menge von 120g Eiweiß pro Tag. Dabei sollte man drauf achten nicht mehr als 25g auf einmal zu sich zu nehmen. Hier heißt es mal wieder „Weniger ist mehr“. Sprich ein EW Shake der im Schnitt 25g EW pro Portion enthält, bringt nicht mehr wenn ich mir den Shake in doppelter Menge zu mir nehmen. Wichtig wäre also im Idealfall alle 2 Stunden eine Portion EW von 20 bis 25g EW zu sich zu nehmen.Der Körper hat einen Speicher für EW, der ca 8h anhält, bedeutet also das ihr beruigt schlafen könnt ohne euch nachts mit EW zu versorgen.

Was passiert wenn ich mehr zu mir nehme? Landet alles im Kloo 😉

Profi Bodybuilder geben oft an dass sie 2-3g EW /kg Körpergewicht zu sich nehmen. Da die Jungs und Mädels oft auch ganz andere Stoffe zu sich nehmen, können sie das EW auch besser verwerten.

Interessant ist auch, das ein neugeborenes Baby auch 2-3g EW /kg Körpergewicht zu sich nimmt. Es braucht dieses EW auch um zu wachsen.

 

Fazit:

Ohne EW ist es unmöglich Muskulatur aufzubauen, Ob man jetzt über die Nahrung und / oder Shakes die EW Speicher voll läd ist Geschmackssache.