Welches Fitnessstudio ist das Richtige für mich ?

Welches Studio ist das richtige?

Wenn du dich entschieden hast in einem Studio zu trainieren bleibt nun die Frage in welche Art von Fitnessstudio du gehen möchtest. Da es in Deutschland einen regelrechten Fitnessboom gegeben hat schießen die Studios wie Pilze aus dem Boden und man hat oft eine große Auswahl an Studios im Umkreis. In den letzten 20 Jahren habe ich in den unterschiedlichsten Gyms trainiert und seit meinen Anfängen hat sich so einiges geändert. Für mich gibt es jedoch immer noch drei Kategorien von Fitnessstudios:

  1. Discounter
  2. Sportstudio
  3. Medizinisches Fitnessstudio
  4. Premium Fitnessclub

zu 1. Die Discounterfitnessstudios bieten günstige Monatsbeiträge ab ca 15,- Euro dabei kann es sein das man Abstriche machen muss. In manchen Discountern muss man für Duschen oder Sauna extra bezahlen. Es sind oft Studios ohne Kursbereich und das Publikum ist meistens eher jünger. Dennoch bieten die Discounter häufig eine Vielzahl von modernen Geräten und ausreichend Gewichten. Die Öffnungszeiten sind sehr benutzerfreundlich, manche Läden haben sogar 24/7 geöffnet. Oft trifft man in diesen Studios vermehrt Leute die richtig und auch sehr hart trainieren. Dies kann sehr motivierend sein selbst auch mal richtig hinzulangen. Preisleistungstechnisch sind die Discounter unschlagbar. Jedoch ist die Athmosphäre nicht jedermanns Sache.

zu 2. Die sogenannten Sportstudios sind oft an Box oder Kampfsportvereine angegliedert und befinden sich meist im mittleren Preissegment ab 30,- Euro aufwärts. Hier trifft man Sportskanonen die die Gerätschaften zur Ergänzung ihres Trainings wahrnehmen. Man muss kein Supersportler sein um hier zu trainieren, die Atmosphäre ist in diesen Studios oft sehr gut und kameradschaftlich. Meist ist auch eine Wellnesslandschaft inklusive. Ich persönlich fand es interessant in so einem Studio zu trainieren besonders wenn man mal z. B. einen Gewichtheber oder andere Sportler beim Training beobachtet, man kann da auch so einiges Lernen.

zu 3. Medizinische Studios schreiben sich oft auf die Fahne, dass sie mit Ärzten zusammenarbeiten und beraten. Dies erweckt einen guten Eindruck gerade bei älteren Leuten oder bei Leuten die eine Krankheitsvorgeschichte, haben dem entsprechen kann auch das Publikum sein. Oft sind auch Physio- und Sporttherapeuten als Trainer angestellt welche eine gute Betreuung gewährleisten. Preislich gesehen sind diese Studios ähnlich wie die nachfolgenden Premiumclubs anzusiedeln.

zu 4. Die Premiumfitnessclubs haben meist sehr große Wellnessbereich und bieten manchmal auch Trainingscourts für Badminton Basketball etc. oder haben ein Schwimmbad angegliedert. Das ganze muss natürlich auch finanziert werden, deshalb sind die Monatsbeiträge so zwischen 50,- und 150,- Euro. Habe lange Zeit in so einem Studio trainiert da ich dort als Trainer nur einen geringeren Beitrag zahlen musste. Mir ist oft aufgefallen das viele Leute aus Prestigegründen hier trainierten, wenn man das so nennen kann, einige waren wohl eher zum Quatschen, gesehen werden oder Saunieren dort angemeldet. Es gibt wohl aber auch sehr tolle Premium Clubs die auch eine gute Atmosphäre zum Training schaffen.

 

 

Welches das richtige Studio für dich ist kannst du auch einfach mal testen indem du entweder ein Probetraining machst oder gerade im Sommer bieten viele Fitnessstudios einen Probemonat zu günstigen Preisen an (als Lockangebot). Mittlerweile muss man leider für ein Probetraining bezahlen was einem jedoch bei Vertragsabschluss meist gutgeschrieben wird. Eine Zehnerkarte ist meist sehr teuer und macht nur Sinn wenn du nur 1 bis 2 mal im Monat trainieren gehst.

Wenn du jedoch gar keinen Bock auf ein Studio hast und lieber erst mal zu Hause trainieren willst schau dir folgenden Artikel an.