Aminosäuren, die Kleinstteile eines Eiweiß

Was sind Aminosäuren. AS sind die Bestandteile aus denen Eiweiße bzw. Proteine bestehen.

Von diesen Bestandteilen gibt es 20 Verschiedene. Sie haben Namen wie Leucin, Valin etc. Meistens enden sie mit -in.

 

Wenn man sich das Eiweiß als Baustein vorstellt, mit dem z.B. ein Haus gebaut wird. Dann besteht der Baustein immer aus anderen Zusammensetzungen, je nach Zement oder Steinanteil ist die Qualität des Bausteins unterschiedlich. Gleich verhält es sich mit der Qualität des Proteins. Bei Proteinen spricht man oft von der biologischen Wertigkeit (=Qualität).

Je nachdem welche verschiedenen AS in Ihrer Zusammensetzung im EW enthalten sind verändert sich die Wertigkeit.

 

Milcheiweiß hat z.B. eine Wertigkeit von 80. Es gibt aber EW die haben Wertigkeiten von 136. Sogenannte Designer Proteine haben eine so ausgeklügelten AS Anteil das sie höhere Wertigkeiten erreichen. Hochwertiges EW lässt sich auch durch die Nahrung aufnehmen. So haben die AS in Kartoffel, Erbsen und Ei zusammen gegessen eine sehr hohe Wertigkeit. Die einzelnen Lebensmittel  werten sich gegenseitig auf. So hat eine Ei alleine eine Wertigkeit von 100, zusammen mit dem Erbsen und Kartoffelprotein erhöht sich die Wertigkeit auf 136. Ähnlich verhält es sich auch mit Mais und Bohnen, was ja in Südamerika eine gängige Mahlzeit ist.

 

Aminosäuren VS Eiweiße.

Der Körper muss um an de AS zu kommen erst mal die EW wieder in Ihre Bestandteile aufspalten. Diese Arbeit bleibt ihm erspart, wenn du AS zu dir nimmst. Bei einer Diät bei der Fettreduzierung und Muskulaturerhaltung das Ziel ist, kann ich mit weniger Kalorien meine Baustoffspeicher (Eiweißspeicher) im Körper auffüllen.

Aminosäuren sind leider teurer wie Eiweiß da sie ja chemisch aufgespalten werden, und können im Körper auch andere Auswirkungen auf den Stoffwechsel haben. Es kann z. B. Zu Veränderungen kommen in der Konzentration oder Durchblutung.

Dann gibt es noch die BCAA (auf englisch die Abkürzung branched chain amino acids) Auf deutsch verzweigtkettige Aminosäuren. Sie bestehen aus den drei essentiellen Aminosäuren Leucin, Isoleucin und Valin. Essentiell bedeutet das der Körper sie nicht selbst produzieren kann. Die BCAAs können besonders in einer Diät bzw. Definitionsphase wichtig sein um dem Muskelabbau (katabole Phase) entgegenzuwirken und die Muskulatur aufrecht zu erhalten. Wenn du noch detailliertere Infos zu BCAAs brauchst schau doch mal hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.